Meine deutschen Blogs… viel Spass beim Lesen!

Was ist in deinem Kühlschrank?


Wenn Sie einen neuen Kühlschrank kaufen, werden diese immer schicker und teurer, wärend Sie die Austellungsstücke begutachten. Viele von ihnen sind mit eingebautem WLAN ausgestattet und werden als “intelligente Kühlschränke” bezeichnet.

Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass Sie einen intelligenten Kühler benötigen. Der Kühlschrank meiner Mutter ist halb so groß wie meiner. Sie lagert dort nur das Nötigste und der Rest befindet sich in einem kühlen Lagerraum im Keller. Natürlich haben wir nicht alle eine kühle Vorratskammer, das ist aber noch lange kein Grund den riesen Kühlschrank mit unnötigem vollzustopfen, denn klar gesagt bedeutet das auch, das wir uns mit unnötigem vollstopfen!

Wenn Sie also Ihren Kühlschrank öffnen, sehen Sie Dinge, die Sie nicht essen oder benutzen? Einige Sachen, die meine Kunden gerne sammeln, sind: Dressings, Saucen aller Art, Glasuren, Aufstriche und Dips. Einmal verwendet und dann sitzen sie bis über das Verfallsdatum hinaus da! Es ist auch immer angemessen die Dinge zu hinterfragen, die Sie da kaufen und bezahlen. Der Supermarkt, den ich in Sierra Vista, Arizona benutze ist riesig, aber ganz ehrlich, 95% der Lebensmittel sind nach meiner Einschätzung alles andere als gut.

Genau wie bei Ihrer Garderobe sollten Sie versuchen, immer mal klar Schiff zu machen. Leeren Sie den Kühlschrank vollständig und reinigen Sie die Regale und Lagerbereiche. Es kommt nur wieder rein, was Sie in den kommenden Tagen auch essen werden. Es gibt natürlich immer ein paar Ausnahmen wie zum Beispiel: Ketchup, Mayonnaise, Hefe…

Fragen Sie sich immer, ob Sie Ihrem Körper wirklich etwas zuführen
möchten, das mehr als ein paar Wochen in Ihrem Kühlschrank hält? Ich gehe sogar zum nächsten Schritt und lagere nichts ein, das aus mehr als fünf Zutaten besteht.

Vieles in Ihrem Kühlschrank können Sie einfach selbst mit frischen
Ingredienzen herstellen. Die besten Beispiele sind Dressings. Hier ist ein einfaches Rezept, das selbst von den Kindern in wenigen Minuten erstellt wird:

Frisch gepresster Zitronensaft, Olivenöl und Mineralsalz. Sie können diese Mischung mit einem Öl Ihrer Wahl verfeinern (Sesam, Hanf, Sonnenblume…), mit Honig süßen, mit Avocado oder Joghurt cremig schlagen und frische Kräuter oder Gewürze nach Ihrem Geschmack hinzufügen. Je nachdem, wer die Salatsauce in unserer Familie macht, entscheidet über Geschmack und Zutaten.

Gleiches gilt für Dips oder das Simmern von Zutaten. Sie können einfach mit dem, was sich in Ihrem Kühlschrank befindet, gekocht werden. Verwenden Sie frische Kräuter, Zwiebeln, Knoblauch, Gewürze und mischen Sie sie mit Sauerrahm oder Joghurt oder köcheln Sie in Kokosmilch oder einem Öl Ihrer Wahl.

Das Gefrierfach ist ein weiterer Ort, der sich schnell in ein schwarzes Loch verwandelt. Lagern Sie nur, was Sie letztendlich essen werden, und versuchen Sie, das man auch dort nur gesunde Zutaten findet- tiefgefrorene Fertiggerichte gehören meiner Meinung nach nicht dazu! Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um den Gefrierschrank zu leeren, reinigen und neu zu organisieren. Das USDA empfiehlt, nach einem Jahr im Gefrierfach ungekochte Braten, Steaks und Koteletts wegzuwerfen und nach 4 Monaten ungekochtes Hackfleisch. Gefrorenes, gekochtes Fleisch sollte nach 3 Monaten entsorgt werden.

Wenn Sie an einem Mittwoch zu uns nach Hause kommen, ist es sehr wahrscheinlich, dass der Kühlschrank ziemlich leer ist. Donnerstags gehen wir Lebensmittel einkaufen und haben so ziehmlich alles von der Vorwoche verzehrt. Sehr selten gehen wir auswärts Essen. Es wird fast jeden Abend gekocht. Pizza, Pasta, Fisch, Fleisch sind sekundär für Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte. Oft öffnen unsere Kinder den Kühlschrank und sagen: “Es gibt nichts zu essen”. Nun, ich weiß, dass das nicht stimmt, sie sind nur etwas faul was frisches Vorzubereiten.

Sie sollten Ihre Familie zum Lebensmitteleinkauf und zur Zubereitung von Mahlzeiten einbeziehen, denn wir wissen, dass es keine reine Frauenarbeit ist! Mein Mann war überwältigt Frühstück zu machen; mittlerweile hat er seine eigenen Rezepte, und kann kochen (bin mir nicht sicher, ob es ihm Spass macht, aber das ist nicht der Punkt). Das gleiche gilt auch für die Kinder. Wer kocht, entscheidet was und muss später nicht am Aufräumen teilnehmen.

Lebensmitteleinkäufe sollten mit einer Liste durchgeführt werden, um zu vermeiden, dass Dinge doppelt oder unnötig gekauft werden.

Ich glaube, dass ein organisierter Kühlschrank, der mit gesunden Lebensmitteln bestückt ist, ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer einfacheren und besseren Lebensweise ist.

„In meiner Arbeit sehe ich die Küche als das Herz des Hauses“. -FRITZ Space Maker


%d bloggers like this: