Meine deutschen Blogs… viel Spass beim Lesen!

Schäme dich nicht, wegen deiner Unordnung, um Hilfe zu bitten!

Wenn du das Wort “beschämt” nachschlägst, zeigt eine der Antworten, dass es die Ursache dafür ist, sich peinlich berührt, verlegen oder gedemütigt zu fühlen.

Wir alle kennen dieses Gefühl und niemand mag es. Einige meiner Kunden brauchen lange, bis sie den Mut haben, mich um Hilfe zu bitten, und ich weiß, dass viele mich aus Scham nicht kontaktieren. Es ist, als würde man mit einer peinlichen Krankheit zum Arzt gehen – man zögert, aber irgendwann wird es schlimm genug, dass man gehen muss.

img_6971-1

Meistens sagen mir meine Kunden, dass sie sich so für ihr Chaos schämen, und wenn ich dort ankomme, ist es nicht so schlimm, wie sie es beschrieben haben, und dazu auch noch recht schnell aufgeräumt.

Ich verstehe, dass es nicht einfach ist, diese Emotion zu überwinden, aber gleichzeitig solltest du aufhören, deiner Unordnung tiefere Bedeutung beizumessen-  ändere das! Zufriedenheit wird kommen und höchstwahrscheinlich früher als später und das ist es wert. Also konzentriere dich auf die Veränderung!

Der erste Schritt besteht darin, einen “Aufräumer” zu finden, mit dem du arbeiten kannst. Du solltest eine ziemlich gute Vorstellung davon haben, ob die Person dir helfen kann, indem du deine spezifischen Fragen stellst und Antworten erhälst, die dir dienen.

Hier sind einige Hinweise, nach denen du suchen solltest:

Du willst jemanden, der deine “Ladung” leichter macht, die Dinge in die richtige Perspektive rückt, die Kaninchenlöcher aufzeigt und dich auf den richtigen Weg bringt.

Vertraulichkeit sollte selbstverständlich sein. Es ist wichtig, dass zwischen dem Aufräumer und dem Kunden Vertrauen besteht, um den freien Kommunikationsfluss zu ermöglichen. Es muss klar sein, dass das persönliche Leben des Kunden und alle Probleme, die er hat, zu ihm gehören und nicht sein Zuhause verlassen.

Die Namen des Kunden und dessen Bilder sollten niemals in sozialen Medien oder in Konversationen geteilt werden. Meine Klienten können sich auf meine Vertraulichkeit verlassen-  die FRITZ-Fotos sind ausschliesslich  von meinem Zuhause oder ich habe mit Freunden zusammengearbeitet, die mir die Erlaubnis erteilt haben, ein Bild zu veröffentlichen. Personen, Namen und Orte in meinen Geschichten sind immer erfunden.

img_7014-1

So viel gesagt, gibt es auch die Sichtweise des Aufräumers. Sie sollten keine Arbeit annehmen, nur um Geld zu verdienen. Ich liebe meine Arbeit als FRITZ Space Maker und begrüße neue Kunden, aber es gibt sicherlich Jobs, die ich nicht bewältigen kann. Ein Beispiel ist das Horten- dies liegt nicht in meiner Liga und kann nur in Übereinstimmung mit einem professionellen Psychologen durchgeführt werden. Andererseits ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass ein Horter sich mit mir in Verbindung setzt – es ist wahrscheinlicher, dass einer seiner Familienmitglieder dies tut. Mein Punkt ist, dass der Organisator sich sicher sein sollte, dass er auch mit dem Kunden zusammenarbeiten kann. Ich mache keinen Unterschied in Hautfarbe, Herkunft und Sexualität – aber ich lehne es ab, mit Menschen zusammenzuarbeiten, die Hass und Rassismus verbreiten.

Mit diesen Ratschlägen wirst du sicher jemanden finden, der dir hilft dein Leben wieder in “Ordnung” zu bringen. Probiere es einfach aus und konzentriere dich auf dein Ziel und nicht so sehr auf dein Chaos. Ein guter Aufräumer kümmert sich darum und bringt dich auf den richtigen Weg!

img_5599

„Es ist einfacher, am Anfang Widerstand zu leisten als am Ende.“ – Leonardo da Vinci


%d bloggers like this: